Mittwoch, 15. April 2015

Info Stoye AWTOWELO TM/ TML Seitenwagen 1955- 72

Info Stoye AWTOWELO TM/ TML Seitenwagen 1955- 72

Stoye TM -Touren Modell
Stoye TML - Touren Modell in Luxusausstattung

Stoye TML Seitenwagen mit Allwetterverdeck und Krad AWO 425 Baujahr 1955

Bilder Stoye TM Seitenwagen Modell 1957:






Bilde Stoye TML Export Ausführung Modell 1956:



Der Stoye Seitenwagen TM/ TML ab Ende 1954 gefertigt. Der 1955 neue Tourenseitenwagen lösten den bis dahin in kleinerer Serie gefertigten Stoye TS der aus der Vorkriegsbaureihe TS entstammte und mit SM Fahrgestell geliefert wurde ab.
Es war 1954 wieder ein neues Stoye Modell entstanden was als Touren Modell gegenüber den Stoye SM/ SML mehr Platz für den Passagier bot und dazu noch einen geräumigen Kofferraum für Gepäck. Die Fertigung des Stoye TM/ TML Seitenwagens begann im Jahr 1955 und endete 1972 er wurde als der letzte Seitenwagen mit klassischer Stoye Stromlinienkarosserie wenn auch vorn mit dem eingelegtem Blech mit Rippen in der moderneren  Form gut siebzehn Jahre fast unverändert gefertigt.
Da er im vorderen Bereich geräumiger war und auch noch über einen separaten Kofferraum verfügte wurde er auch sehr schnell ein Verkaufserfolg.
Mitte der fünfziger Jahre war der Bedarf an Seitenwagen war nach wie vor unbestritten, für Kräder in der SBZ wie AWO 425 / Simson 425, EMW R35/3 oder auch die MZ BK-350 war er als geräumiger Touren Seitenwagen das was die Kleinfamilie ohne Automobil hervorragend nutzen konnte.
Hinzu kommt das die Krafträder der oben genannten Baureihen ohnehin in voller Nutzung waren aus Mangel an PKW in der ehemaligen DDR. Aber auch im Export hatten die Stoye Seitenwagen weiterhin großen Erfolg die Seitenwagen der Baureihen ab 1949 waren alle gut geeignet auch für den Anbau an Krafträder von BMW, Zündapp oder auch NSU oder anderen in der West Zohne wobei der Stoye TM/ TML wieder eine komfortable Touren Karosserie hatte und viel Zubehör die kaum noch Wünsche offen lies.


Werbeprospekt Simson Suhl um 1956 mit AWO 425 und Stoye TML als Gespann in Exportausführung. 

Der Stoye TM als Seitenwagen in Grundausstattung war recht bald zum Luxusseitenwagen geworden da der TML über weitaus mehr Ausstattung verfügte wurden ab 1956 fast ausschließlich in Luxussausstattung geliefert. Die Luxusausstattung in Serie beinhaltete die verstärkte Windschutzscheibe mit Haltebügel, den Griff auf dem Kotflügel zum besseren Einstieg in der Regel war der Sitz in rot als Zubehör für Innlandmodelle gab es ab 1957 auch Gepäckleisten in Aluminium zur direkten Montage auf der Kofferraumklappe und nach wie vor das schon seit der Vorkriegszeit patentierte Allwetterverdeck zur einfachen Montage mittels Spriegel für Schlechtwetterfahrten war so wenigstens der Passagier im Seitenwagen geschützt. Der schlicht gehaltenere TM dagegen hatte lediglich den Haltebügel als Serienausstattung was ihn aber schon vom ebenfalls einfach geliefertem Stoye SM unterschied der nochnichteinmal den Haltebügel in Grundausstattung besaß.
Für Exportmodelle gab es schon sehr früh mehr, Armstützen seitlich am Einstiegsring, Seitenverkleidungen mit Kartentaschen und ab 1955 auch Hochschulterfelgen in Chrom davor hatten die Felgen der Exportmodelle noch schwarze felgen die Mittig den silbergrauen Streifen wie die AWO 425 Exportmodelle.
Speziell die AWO 425 war bei Neckermann in der BRD mit Stoye TML Seitenwagen ein Verkaufshit ähnlich wie später die MZ mit Seitenwagen waren diese Gespanne für den Markt im Westen eigentlich viel zu billig und verkauften sich sehr gut.
Für den Restaurator von Heute gibt es immer wieder einige ungeklärte Fragen die ich hier versuchen werde zu klären.

Fragen zur Innenausstattung und Zubehör:

Die Innenausstattung war wie bei allen anderen Stoye Seitenwagen in schwarz, grau oder meist bei den Luxusmodellen verwendet in rot gehalten.
Der TML hatte dazu Serienmäßig die Windschutzscheibe in verstärkter Ausführung, und den Kotflügelgriff zum besseren Einstieg.
In Exportausführung gab es obendrein noch Gepäckleisten auf dem Kofferraum sowie auch Chromfelgen.

Fragen zu den Plaketten und Typenschilder:

Für Seitenwagen die im freien Handel erhältlich waren sind Stoye Plaketten vorn Seitlich  angebracht, für Seitenwagen die an Simson Suhl mit dem speziellen zur AWO 425 passenden Fahrgestell mit AWO Plaketten bis etwa Ende 1956 danach wurden die Seitenwagen Grundsätzlich mit Simson Plaketten geliefert wie auch alle anderen Stoye Seitenwagen. Hintergrund war der eintritt 1956 der Fa. Simson Suhl als Komanditist der ab 1955 bestehenden Stoye KG die auf Druck der DDR Regierung entstanden war.
Simson Suhl war größter Abnehmer von Seitenwagen und so lag nahe Simson als Komanditisten in die Stoye KG zu integrieren. Nebenbei bemerkt war die Zusammenarbeit mit Simson Suhl zu dieser Zeit besser wie zu später Zeit mit MZ ab 1964.
Für einige wenige Stoye TML Seitenwagen die an MZ als Messe und Vorführmodelle geliefert wurden gab es auch die großen MZ Plaketten wie auch beim Elastik Modell verwendet.

Fragen zum Fahrgestell: 

Das Fahrgestell der TM und TML Seitenwagen entspricht der späten Stoye SM/ SML Serie ab 1954 vorn mit Gelenkwelle in Lagerböcken gelagert und hinten mit einer Zugfeder zentral im Heckbereich.
Für AWO 425 gab es bis 1958 weiterhin das Fahrgestell mit fest verschweißten Anschlüssen die nicht verstellbar waren bis auf die gefederte Mittelstrebe für den Sturz.
Für andere Kräder wie EMW R35/3, MZ BK-350 und andere waren geschraubte  Anschlußglocken vorgesehn zum Anbau des Seitenwagens.

Fragen zur Lackierung:

Für die Seitenwagen der TM/ TML Baureihe gab es ab Werk zwei Standart Lackierungen in RAL 9005 Lack schwarz und RAL 3007 Maron Rot beide Lackierungen wurden mit goldenen Zierlinen versehen ab 1955 waren die TML (Luxusseitenwagen) mit einer Goldenen Zierlinie auf dem Kotflügel versehn der schlichte TM hatte diese extra Zierlinie nicht die Seitenwagen die an Simson Suhl geliefert wurden hatten bis 1956 die Linierung der AWO 425 Krafträder auf dem Kotflügel.
Für Messe und Vorführmodelle gab es hier auch geringfügige Änderungen und auch Sonderlacke wie Lindgrün, Elfenbein oder auch Hellblau was aber nie in Serie geliefert wurde. 

Fragen zur Beleuchtung:

Die Baureihe TM/ TML war Serienmäßig ab 1955 mit den in den Kotflügel gesteckten Positionsleuchern Ausgestattet bis ca. 1961 danach wurde für kurze Zeit bis etwa 1963 die nach einstellung der Produktion die Hintere Leuchte des Stoye Elastik Seitenwagens verwendet später dann auch das Normale Rücklicht wie es an den AWO, MZ BK-350 und anderen als Rücklicht verwendet wurde.   
     

________________________________________________________________________________

Fälschlicher Weise werden die Seitenwagen verschiedener Baureihen oft durcheinander gebracht die Modellbezeichnung Stoye "Zwei" gab es nie es werden meist mehrere verschiedene Stoye Seitenwagen in einen Topf geworfen was völlig falsch ist da es sich um drei verschiedene Grundmodelle/ Karosserien handelt der Modelle TM/ TML, Elastik und TS die eine Karosserie mit eingelegtem Rippenblech haben und letztendlich mit acht verschiedene Fahrgestelle geliefert wurden, hinzu kommt das die Karosserien dieser Seitenwagen nicht untereinander Austauschbar sind und so sollte kurz erklärt sein das die Modellbezeichnung Stoye "2" einfach Falsch oder eben Blödsinn ist!



Hier also noch zum Thema:

Stoye TM/ TML ab Ende 1954, Produktionsbeginn 1955 bis 1972 für Krafträder mit Geradewegfederung und starrer Hinterradachse.




Stoye TML Seitenwagen mit EMW R-35/3 als Gespann



Stoye TML Seitenwagen mit MZ BK-350 als Gespann

Im Jahr 1956 folgte im Zuge der Weiterentwicklung der AWO/ AWTOWELO Krafträder mit Erscheinen der AWO 425 Sport sein großer Bruder der Stoye Elastik auf mit sehr stark verändertem Fahrgestell was sich schon als Seitenwagen Geländefahrgetsell für das Krad AWO 425 Sport in der Saison 1955 wärend der Erprobung als sehr gut geeignet herausstellte. 
Der Stoye Elastik ging ab Mitte 1956 in Serie und es gab die AWO 425 S/ Simson 425 S ab Ende 1956 auch direkt als Gespann wenn auch noch in geringer Stückzahl etwas später dann ab 1958 war der Elastik dann auch für die MZ ES Baureihen passend und auch als MZ Gespann lieferbar.




Stoye Elastik Seitenwagen mit AWO/ Simson 425 Sport als Gespann

1958 war auch das Jahr in dem dann ein wiederum neuer Stoye Seitenwagen nun aber wieder passend mit für Krafträder mit starrer Hinterradachse oder auch Geradewegfederung der Stoye TS/ Touren Sport dieser als letzter gefertigter Sport Seitenwagen hatte die Frontpartie des TM und Elastik jedoch das schräg abfallende Heck des Stoye SM/ SML und wurde bis 1961 gefertigt.





Stoye TS Seitenwagen mit EMW R35/3 als Gespann

Die Elastik Baureihe für Krafträder mit Hinterradschwinge wurde 1963 zu gunsten der Stoye Superelastik Baureihe Eingestellt aber der Stoye TM/ TML wurde noch bis zum Rauswurf  der Mittenzweis im Jahr 1972 gefertigt.

Ab 1972 wurde die Fa. Stoye Verstaatlicht und es begann das ewig Kommunistische Planspiel was unter der Regierung Honecker endgültig dazu führte das Neuerungen oder auch andere Typen Stoye nichtmehr entwickelt wurden Zeitweilig wurde die Produktion von Seitenwagen unter der wiederrechtlich nun als MZ- Werk Vier geführten Firma eingestellt MZ- Gespanne waren aber speziell auch im Kapitalistischen Ausland weiterhin beliebt deshalb wurde nach fast zwei Jahren Stillstand die Seitenwagenproduktion wieder aufgenommen um der DDR Mangelwirtschaft  Devisen bereitstellen zu können.
Bis 1990 gab es dann nurnoch geringfügige Änderungen an den Seitenwagen und es wurden nurnoch die Typen Stoye SEL und LSW gefertigt für die jeweiligen MZ Krafträder.

_________________________________________________________________________________




 

_________________________________________________________________________________

Und es geht weiter:

Seit 2013 gibt es nun die neuen Stoye Modelle auf Zeitgemäßem Fahrgestell und in vielen Details geändert um auch jetzt den Anforderungen der Kunden zu entsprechen vieles ist neu das Designe ist wie zuvor Klassisch Stoye. Wir fertigen weiterhin Karosserien in Stahl und Aluminiumblech und auch wenn vieles neu ist Stoye bleibt Stoye.


Stoye TM Klassik Seitenwagen ( Gummibandgefedert ) mit Harley Davidson Panhaed
Hier ein Link mit Erklärung dazu: http://www.stoye-fahrzeugbau.blogspot.de/2014/06/harley-davidson-panhaed-1948-mit-stoye.html


Stoye TM Klassik Seitenwagen mit Harley Davidson FLSTC
Hier ein Link mit Erklärung dazu: http://www.stoye-fahrzeugbau.blogspot.de/2014/11/harley-davidson-softail-classic-mit.html


_________________________________________________________________________________



Stoye TM Karosserie verwendet für Kinderauto.
_________________________________________________________________________________


Bei Fragen zu Stoye Seitenwagen oder Ersatzteilen:

www.stoye-fahrzeugbau.de. oder apollodreizehn@aol.com  







Stoye German Sidecar

Stoye Hergestellt in Deutschland

________________________________________________________________________________

Stoye Ersatzteile
Stoye Instandsetzung und Restauration
Stoye Seitenwagen
Stoye Gespanne
Stoye Gespannbau

________________________________________________________________________________



Projekt:  Tank Umbau für Harley Davidson Shovelhaed 1970 mit Stoye Sport Seitenwagen als Gespann. Demnächst mehr.

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen